Bitte geben Sie einen Suchbegriff mit min. 3 Zeichen ein.

Bildungswege

Auf dieser Seite werden die verschiedenen Ausbildungsstufen erklärt damit du weißt welchen Weg du einschlagen musst um deinen Traumberuf im im Forst- und Holzsektor ausüben zu können. Die Infografik unten illustriert dir anhand der Pfeile, welche Möglichkeiten nach der Mittelschule offen stehen, welchen Abschluss du nach der gewählten weiterführenden Schule hast und welche weiteren Optionen dir für deine weitere Zukunft offen stehen. Im Unteren Teil erklären wir die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten in Südtirol genauer, etwa die welche Vorteile eine Lehre oder eine Oberschule mit sich bringt und welche Schwerpunkte der neue berufsbildende Bachelor in Holzinwesen an der Uni in Bozen thematisiert. Wenn du Interesse an internationalen Ausbildungsstätten hast, empfehlen wir dir unsere weltweite Datenbank.

Südtirol Holz ProRamus Holztrophy Alto Adige Legno

Lehre / Duales System oder Vollzeitausbildung

Über die traditionelle Lehre können gewisse Lehrberufe im Handel und Dienstleistungssektor, im Handwerk, in der Industrie, im Gastgewerbe und in der Landwirtschaft erlernt werden. Die Ausbildung dafür dauert je nach Beruf drei oder vier Jahre und endet mit der Lehrabschlussprüfung.

Lehrling werden kannst du, wenn du:

  • zwischen 15 und 24 Jahre alt bist
  • und falls du noch nicht 18 bist, die Abschlussprüfung der Mittelschule bestanden hast.

Die Lehrlingsausbildung findet an zwei Lernorten statt: im Lehrbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildung am Arbeitsplatz nimmt ca. 80 % der Zeit in Anspruch. Im Lehrbetrieb wirst du von einem Ausbilder oder einer Ausbilderin begleitet. In der restlichen Zeit besuchst du die Berufsschule.

Südtirol Holz ProRamus Alto Adige Legno
Mirko Bocek

Folgende Berufe im Forst- und Holzsektor können mittels einer Lehrabschlussprüfung ausgeführt werden:

Folgende Berufe im Forst- und Holzsektor können mittels einer Lehrabschlussprüfung ausgeführt werden:

Nach drei Jahren Lehrzeit: Baumschuler*in, Drechsler*in, Hafner*in, Holzblasinstrumentbauer*in, Maschinenschnitzer*in, Sägewerker*in
Nach vier Jahren Lehrzeit: Dachdecker*in, Fassmaler*in, Holzbildhauer*in, Holzschnitzer*in, Tischler*in, Verzierungsbildhauer*in, Zimmerer*in
Berufsspezialisierende Lehre: Restaurator*in von Möbeln und Holzgegenständen





 

Berufsfachschulen

Die dazugehörigen Berufsfachschulen für Holztechnik sind die LBS Tschuggmall in Brixen und die LBS Zuegg in Meran.

Auf ihren Websiten findet man Informationen bezüglich der verschiedenen Lehrgänge, Anmeldefristen und Stundenpläne.
 
Südtirol Holz ProRamus Alto Adige Legno

Oberschule

Gymnasien, Fachoberschulen und Berufsbildung in Südtirol

Die Oberschulen bereiten die Jugendlichen auf ein erfolgreiches Leben in Gesellschaft, Studium und Beruf vor. Neben solidem Allgemeinwissen vermitteln sie schultypspezifische sprachliche, musische, technische oder pädagogische Kenntnisse und pflegen den Kontakt zu außerschulischen Partnern.

Die Oberschulen Südtirols gliedern sich in Gymnasien und Fachoberschulen. Beide sind fünfjährig und schließen mit der staatlichen Abschlussprüfung (Matura) ab. Nach der Oberschule treten die Abgänger*innen in die Arbeitswelt ein oder beginnen ein Hochschulstudium. Die Oberschulen bilden gemeinsam mit den zehn Landesberufsschulen und den acht Landesfachschulen die Oberstufe in Südtirol.

Die im Forst- und Holzsektor ausbildenden Fachoberschulen sind:
Fachoberschule für Landwirtschaft und Wirtschaftsfachoberschule in Auer
Realgymnasium Bozen und Fachoberschule für Bauwesen "Peter Anich" in Bozen

Fachschulen für Forst- und Landwirtschaft:
Fachschule für Land- und Hauswirtschaft 'Mair am Hof' in Dietenheim
Fachschule für Land- und Hauswirtschaft 'Salern' in Vahrn/Salern
Fachschule für Landwirtschaft 'Fürstenburg' und Hauswirtschaft 'Kortsch'

Universität

Berufsbildender Bachelor in Holzingenieurwesen
Der im September 2018 erstmals startende berufsbildende Bachelor in Holzingenieurwesen an der Freien Universität in Bozen vermittelt berufsrelevante interdisziplinäre Fähigkeiten, für die Arbeit im Bereich der Bearbeitung und Verarbeitung von Holz mit den Schwerpunkten Produktionsabläufe, Prozessoptimierung, Entwicklung, sowie Management auf technischer und verwaltungstechnischer Ebene.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK